Die CeBIT und die Welt der Traktoren

CeBIT 2014-Claas-2

100 % Business – so lautete die Formel für Hannover in 2014 und ob es eine erfolgreiche Messe gewesen ist, das zeigt wohl erst die Zukunft. Spätestens bei den Anmeldungen für 2015 ist nämlich erkennbar, ob die Aussteller dem Konzept auch weiterhin folgen wollen. Gut, die Messeleitung veröffentlichte natürlich bereits heute, am letzten Messetag, die üblichen (Erfolgs-) Zahlen: So sollen 25 Mrd. Euro (Bestwert für Hannover) konkrete IT-Investitionen von den 92 % Fachbesuchern angeschoben worden sein. Mit 210.000 Besuchern, davon ein Viertel aus dem Ausland, habe man das angestrebte Ziel zu 90 % erreicht. Wie bereits früher angemerkt – Business as usual in der Messebranche.

Aber so rosig war zumindest nicht alles. Weniger Aussteller, weniger Besucher, Gänge in Straßenbreite und Hallenplatzierungen, deren Logik nicht nachvollziehbar war. So bekam ich bei meinem ersten Besuch in Halle 12, Thema IT-Security, einen echten Schock und kontrollierte zuerst, ob ich versehentlich die falsche Messe aufgesucht hatte. Ich stand nämlich vor mehreren riesigen Maschinen des Herstellers von Landtechnik Claas. Zugegeben, ein imposanter Anblick und technisch sicherlich interessant. Doch welcher Grund – außer dem die leere Halle zu füllen – spricht eigentlich dafür Traktoren & Co. den Fachbesuchern einer IT-Messe zu präsentieren? Dass Aussteller dies gar nicht lustig fanden und sich verar… vorkamen nicht ernst genommen sahen, habe ich dann in Gesprächen feststellen dürfen. Wenn Oliver Frese nächstes Jahr einen weiteren Rückgang bei den Ausstellerzahlen in Halle 12 zu verzeichnen haben sollte, könnte es daran liegen, dass diese Aussteller ein Langzeitgedächtnis haben!

Und was die Besucher angeht, so fiel auch in diesem Jahr die große Zahl an Fachbesuchern auf, die zwischen 16 und 18 Jahren alt war. Dagegen ist nichts einzuwenden, denn das sind die Fachkräfte der Zukunft und in Zeiten von BYOD ist der Einfluss des Anwenders auf die betriebliche IT auch enorm. Aber geplant und gewollt ist das eben auch nicht und damit schönen sie eigentlich nur die Bilanz. Denn zieht man sie von der Zahl der Gesamtbesucher ab, dann haben nur rund 194.000 Fachbesucher die Messe besucht und statt 90 Prozent stehen dann 84 Prozent bei der angestrebten Zahl an Fachbesuchern. Aber wie bereits gesagt, einen Erfolg verzeichnet die Messe ja eigentlich in jedem Jahr!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s