Barcamps lohnen sich immer

Logo Barcamp DUS

Letztes Wochenende war es mal wieder soweit, ein weiteres Barcamp stand an – dieses Mal in Düsseldorf. Vielen im Bekanntenkreis denen ich vorher oder nachher davon erzählte, entweder mit Vorfreude vor- oder Begeisterung nachher, musste ich erst einmal erläutern, was ein Barcamp ist. Das ist zwar theoretisch möglich, aber…eigentlich dann eben doch nicht. Denn Barcamps kann man zwar erklären, aber was sie wirklich ausmacht, das muss man erleben.

Created with Nokia Smart Cam

Das hat sich auch in Düsseldorf wieder einmal erwiesen. Ich habe zwar erneut nur am ersten Tag dabei sein können, doch allein das hat sich alle mal gelohnt. Eine klasse Location – wie beim ersten Düsseldorfer Barcamp wieder bei der RP Online – und viele tolle Sessions. Natürlich hätte ich gerne viel mehr besucht aber das heißt eben auch Barcamp, die Qual der Wahl haben. Ich habe mich dann für die Verschönerung von Porträt-Fotos mit Dennis Knake entschieden, mit Mike Schnoor zum Verhältnis von Wikipedia und PR diskutiert und über Journalisten, Influencer, Content und Kommunikation gesprochen, von Stefan Evertz etwas darüber gelernt wie ich mir meine Filterbubble erstelle – also das finde was mich interessiert – und mich bei Stefan Balazs über den Mehrwert von Yammer ausgetauscht! Und zwischendurch das zweite Highlight eines Barcamps genossen, die Gespräche! Da lernt man digitale Bekannte analog kennen, tauscht sich mit „Wildfremden“ über gemeinsame Interessen / Themen aus und schließt in angenehmer Art und Weise neue Bekanntschaften.

Der besondere Dank gilt den Organisatoren @hirnrinde, @textaufgabe und ihrem Team, die so etwas ermöglichen. Das Catering war wieder klasse. In diesem Zusammenhang muss auch von einem bemerkenswerten Floh gesprochen werden, dem Curry-Floh, der wieder den halben Tag alle Teilnehmer mit leckerer Wurst und Curry-Sauce mit unterschiedlichem „Härtegrad“ versorgte. Und ohne die Sponsoren ist ein Barcamp auch nicht zu stemmen. Dafür ein herzliches Dankeschön an RP Online, die Signal Iduna Gruppe, Media Injection, die circ IT GmbH & Co.KG, die Rheinschafe GmbH und den BVCM!

So richtig abgerundet wird so ein Barcamp-Tag aber erst dann, wenn man einen Platz beim Whiskytasting von @CarmenHi und Mike Schnoor erwischt. Das habe ich auch dieses Mal geschafft und genossen, aber Dank GDL war es wieder nur passiv, denn die Anreise mit dem Auto war Pflicht! Hoffentlich klappt es dann beim nächsten Barcamp mal so richtig! Ist eben ein weiterer wichtiger Grund Barcamps zu besuchen! 🙂

Advertisements

Barcamp Köln – Barcamp „Die Erste“

Barcamp Köln

Am vergangenen Wochenende, dem 23. und 24. August, fand wieder ein Barcamp in Köln statt. Wieder trifft jedoch nur auf das Barcamp selbst zu, das letzte gab es vor fünf Jahren, nicht aber auf mich. Denn für mich war es das erste Barcamp überhaupt. Messe, Kongresse etc. besuche ich zwar schon seit vielen, vielen Jahren, aber zu einem Barcamp hatte ich es noch nie geschafft. Die Gründe sind vielfältig – mal privater, mal geschäftlicher Natur – aber egal das ist jetzt Vergangenheit, denn nun ist das Manko beseitigt. Und ein Manko war es auf jeden Fall das kann ich nach meinem ersten Barcamp ruhigen Gewissens feststellen.

Wobei ich schon konstatieren muss, ich habe wohl auch unglaubliches Glück mit diesem ersten Barcamp gehabt (was mir auch von einigen anderen Besuchern bestätigt wurde): Zum einen trifft dies auf die tolle Organisation zu. Stefan Evertz und sein Team haben einen ganz tollen Job gemacht, die Location war erste Güte, sowohl in Bezug auf die Räumlichkeiten, als auch die technische Ausstattung. Und die Versorgung mit vorzüglichem Kaffee und einem sehr guten Catering verlief traumhaft! Allen Sponsoren (QSC, Sijox, GLS Bank, msh and more, TechSmith, Basta!media, Sparhandy, immowelt.de, iOff, Media Injection und Sonntagmorgen) ein herzliches Dankeschön.

Der äußerliche Rahmen war also richtig gut, noch besser jedoch, dass auch der eigentlich zentrale Bestandteil eines Barcamps von hoher Qualität war, die Sessions. Es war schwer sich zu entscheiden welche man besuchen sollte, aber egal wohin mich meine Wahl auch getrieben hat, ein Reinfall war es nicht einmal, im Gegenteil. Alle Sessions ob zu Social Media Tools, zur Social TV Show, der Zukunft der PR oder oder oder waren informativ, spannend und lehrreich. Auch die Gespräche mit den anderen Teilnehmern ob davor, dazwischen oder danach haben Spaß gemacht, waren spannend, hilfreich oder einfach nur toll! Einziges Manko der Veranstaltung, als Autofahrer konnte ich an der Spontansession „Single Malt Session“ von Carmen und Mike leider nur passiv teilnehmen!

Den Sonntag habe ich leider verpasst, auch da gab es wieder andere Verpflichtungen. Beim nächsten Mal bin ich aber auf jeden Fall wieder dabei und dann auch an beiden Tagen – hoffentlich dauert das jetzt nicht schon wieder fünf Jahre: Christine Berding, Stefan Evertz, Brigitte Glatzel, Anne Kraemer, Mona Szyperski, Sonja Theile-Oechel – übernehmen Sie! 🙂

Und wenn Ihr noch mehr Erfahrungsberichte zum Barcamp in Köln lesen möchtet, dann schaut doch einfach einmal hier vorbei!